Home

Home

Das sind die Nominierten der MTV EMAs 2022

Keine Kommentare News

Heute gibt MTV die Nominierungen für die MTV EMAs 2022 bekannt: Über eine Nominierung als „Best German Act“ dürfen sich Badmómzjay, Kontra K, Giant Rooks, Leony und Nina Chuba freuen. In der Kategorie „Best Swiss Act” sind Faber, Loredana, Marius Bear sowie Patent Ochsner und Priya Ragu nominiert.

International führt Harry Styles das Rennen mit sieben Nominierungen an, darunter für „Best Artist”, „Best Song” und „Best Video”. Taylor Swift folgt dicht dahinter mit sechs Nominierungen, u. a. für „Best Artist”, „Best Pop” sowie in der neuen EMA-Kategorie „Best Longform Video”. Nicki Minaj und Rosalía erhalten jeweils fünf Nominierungen, darunter für die Kategorien “Best Song” und “Best Artist”.

Neben diesen nationalen und internationalen Top-Stars stehen außerdem 17 Artists zum ersten Mal auf der Nominierten-Liste, darunter Chencho Corleone, Gayle und Stephen Sanchez jeweils mit zwei Nominierungen sowie Dove Cameron, Doechii, Baby Keem, Kim Petras, Mae Muller, Saucy Santana, Shenseea, Summer Walker, Wet Leg und weitere (siehe unten).

Die MTV EMAs 2022 finden erstmals in Düsseldorf im PSD Bank Dome statt. Es ist das sechste Mal, dass die weltberühmte Musikveranstaltung in Deutschland residiert. Die EMAs werden am 13. November live auf MTV in mehr als 170 Ländern sowie auf Pluto TV und Comedy Central in Deutschland übertragen.

Wer die renommierten und heiß begehrten Awards in Empfang nehmen darf, entscheiden – wie immer – die Fans: Ab heute können sie bis zum 9. November um 23.59 Uhr auf www.mtvema.com für ihre Favorit*innen in den genderneutralen Kategorien abstimmen, darunter „Best Song”, „Best Artist”, „Best Collaboration” sowie den beiden brandneuen Kategorien „Best Longform Video” und „Best Metaverse Performance”.

Die MTV EMAs 2022 werden präsentiert von Paramount+, dem deutschen Hauptsponsor SPIRIT Germany by Biohacks und dem österreichischen Hauptsponsor Raiffeisen Club.

Die Liste der Nominierten

Best German Act
•Badmómzjay
•Kontra K
•Giant Rooks
•Leony
•Nina Chuba

Best Swiss Act
•Faber
•Loredana
•Marius Bear
•Patent Ochsner
•Priya Ragu

Best Song
•Bad Bunny, Chencho Corleone – Me Porto Bonito
•Harry Styles – As It Was
•Jack Harlow – First Class
•Lizzo – About Damn Time
•Nicki Minaj – Super Freaky Girl
•Rosalía – Despecha

Best Video
•Blackpink – Pink Venom
•Doja Cat – Woman
•Harry Styles – As It Was
•Kendrick Lamar – The Heart Part 5
•Nicki Minaj – Super Freaky Girl
•Taylor Swift – All Too Well (10 Minute Version) (Taylor’s Version)

Best Artist
•Adele
•Beyoncé
•Harry Styles
•Nicki Minaj
•Rosalía
•Taylor Swift

Best Collaboration
•Bad Bunny, Chencho Corleone – Me Porto Bonito
•David Guetta & Bebe Rexha – I’m Good (Blue)
•DJ Khaled ft. Drake & Lil Baby – STAYING ALIVE
•Megan Thee Stallion & Dua Lipa – Sweetest Pie
•Post Malone with Doja Cat – I Like You (A Happier Song)
•Shakira, Rauw Alejandro – Te Felicito
•Tiësto & Ava Max – The Motto

Best Live
•Coldplay
•Ed Sheeran
•Harry Styles
•Kendrick Lamar
•Lady Gaga
•The Weeknd

Best Pop
•Billie Eilish
•Doja Cat
•Ed Sheeran
•Harry Styles
•Lizzo
•Taylor Swift

Best New
•Baby Keem
•Dove Cameron
•Gayle
•Seventeen
•Stephen Sanchez
•Tems

Best K-Pop
•Blackpink
•BTS
•Itzy
•LiSA
•Seventeen
•Twice

Best Latin
•Anitta
•Bad Bunny
•Becky G
•J Balvin
•Rosalía
•Shakira

Best Electronic
•Calvin Harris
•David Guetta
•DJ Snake
•Marshmello
•Swedish House Mafia
•Tiësto

Best Hip Hop
•Drake
•Future
•Jack Harlow
•Kendrick Lamar
•Lil Baby
•Megan Thee Stallion
•Nicki Minaj

Best Rock
•Foo Fighters
•Liam Gallagher
•Måneskin
•Muse
•Red Hot Chili Peppers
•The Killers

Best Alternative
•Gorillaz
•Imagine Dragons
•Panic! At The Disco
•Tame Impala
•Twenty One Pilots
•Yungblud

Best R&B
•Chlöe
•Givēon
•H.E.R.
•Khalid
•Summer Walker
•SZA

Best Longform Video
•Foo Fighters – Studio 666
•Rosalía – Motomami (Rosalía TikTok LIVE Performance)
•Stormzy – Mel Made Me Do It
•Taylor Hawkins Tribute concert, Wembley Stadium, London
•Taylor Swift – All Too Well (10 Minute Version) (Taylor’s Version)”

Video For Good
•Ed Sheeran – 2step (feat. Lil Baby)
•Kendrick Lamar – The Heart Part 5
•Latto – P*ssy
•Lizzo – About Damn Time
•Sam Smith – Unholy (feat. Kim Petras)
•Stromae – Fils de joie

Biggest Fans
•Blackpink
•BTS
•Harry Styles
•Lady Gaga
•Nicki Minaj
•Taylor Swift

Best Push
•Nessa Barrett
•Seventeen
•Mae Muller
•Gayle
•Shenseea
•Omar Apollo
•Wet Leg
•Muni Long
•Doechii
•Saucy Santana
•Stephen Sanchez
•JVKE

Best Metaverse Performance
•Blackpink The Virtual | PUBG
•BTS | Minecraft
•Charli XCX | Roblox
•Justin Bieber – An Interactive Virtual Experience | Wave
•Twenty One Pilots Concert Experience | Roblox

Harry Styles (Großbritannien & Irland), Taylor Swift (USA) und Rosalía (Spanien) gehören zu den Nominierten für den „Best Local Act” in ihrer jeweiligen Heimatregion.