Music

Music

Koudlam “Benidorm Dream”

  • Release date: 2015-01-23

Sein neues Album „Benidorm Dreams“, das er in einem Wolkenkratzer in Benidorm schrieb, kann als melancholische Ode an den gleichnamigen Badeort im Süden Spaniens verstanden werden. Hier, wo das architektonische Chaos an der Costa Blanca gestrandet zu sein scheint (es gibt keine sichtbare Stadtplanung und eine ungewöhnlich hohe Dichte an Nachtclubs in Hochhäusern), scheint die Party einfach nicht enden zu wollen und die Welt eine Runde auszusetzen.

Einmal mehr gelingt es Koudlam, sich die musikalischen Codes zu Eigen zu machen, indem er R’n’B, Trance und Hardcore Techno (seine musikalischen Wurzeln) dazu benutzt, seinen eigenen exotischen und vereisten Monolith zu errichten, in dem sich Körper und Geist, Tanz und Idee erfolgreich vereinen.

 

TRACKLISTING
01- Ouverture (3’07)
02- Negative Creep (4’04)
03- Benidorm Dream (5’16)
04- Driving My Own Condor At Night Over The Whole Crap (4’20)
05- Transperu (4’42)
06- Tycoon of Love (5’34)
07- The Landsc Apes (7’19)
08- Stoned (3’48)
09- The Chinese Gig (5’32)
10- All for Nothing (4’40)
11- The Magnificent Bukkake (1756-1785) (4’11)
12- Garden (4’03)
13- Nostalgia (12’32)