Music

Music

Martin Garrix ‘In The Name Of Love’ featuring Bebe Rexha

  • Release date: 2016-08-24

„In the Name of Love“ feierte bei Martins Closing Set des Tomorrow-Lands seine große Premiere und wurde nicht nur von den fast 500.000 Besuchern, sondern auch von über 10 Mio. Zuschauern des Live-Streams frenetisch gefeiert. Schaut mal hier: http://players.brightcove.net/212357947/default_default/index.html?videoId=5050162734001

„In The Name Of Love“ markiert Martin Garrix’ ersten Release im Rahmen seines frisch unterzeichneten Global-Deals mit Sony Music International.

Auf seinem neuen Track „In The Name Of Love“ setzt Bebe Rexhas gefühlvoller Gesang einen Song in Szene, der ganz großer Pop ist. Denn Rexahs Stimme wird im Intro von akzentuierten Gitarrenakkorden getragen, bevor die Gesangsharmonien den Refrain hymnisch anheben. Der Drop macht einem fetten, von muskulösen Kicks und großflächigen Synth-Akkorden getriebenen Beat Platz, der im HipHop-Style pulsiert und der Stimme zunehmend mehr Intensität abverlangt. Aber „In The Name Of Love“ ist keine schlichte Beats- und Gesangs-Übung, sondern sorgt für enorme emotionale Sogkraft.

Bebe Rexha, amerikanische Singer-Songwriterin albanischer Herkunft, war auf David Guettas „Hey Mama“ zu hören. Sie arbeitete mit Nicki Minaj auf „No Broken Hearts“ und war Co-Autorin von Eminems Nummer 1 Hit „Monster“. Ihre Zusammenarbeit mit Garrix liefert einen Vorgeschmack auf sein Debütalbum, für das er sich mit einer Menge gesanglicher Riesentalente und Songwritern zusammenschließt.

„Ich bin superglücklich, mit dem leidenschaftlichen Team von Sony Music Entertainment arbeiten zu dürfen, das für Musik brennt. Die fortschrittliche Sichtweise des Teams zu Musik-Streaming und der unglaubliche Pool an talentierten Sony-Künstlern beeindrucken mich. Dass meine Vision Musik-Zukunftsvision nicht nur verstanden, sondern mit Leidenschaft geteilt wird, machte meine Entscheidung, bei Sony zu unterschreiben, zum Kinderspiel“, freut sich Martin Garrix.

Bereits am ersten Wochenende schoss die Single weltweit in die Top10 der iTunes Charts und toppte bereits am ersten Tag sensationell die Benchmark von 1 Millionen Streams.

Und hier noch ein paar Erfolgsfacts zu “In The Name Of Love”:
– Bereits über 7 Mio Streams WW
– #58 WW Spotify Charts,
– Aktuell bei 50k Streams / Daily in Deutschland
– #77 Spotify Charts Deutschland
– Der Track steht nach Bemusterung nach dem WE bereits jetzt schon kurz vor den Top100 APC