Home

Home

Photos: MTV EMA’s – Best German Act

Keine Kommentare Celebrity

EMA’s: Badmómzjay gewinnt die Kategorie „Best German Act“

Spannungsvoll sind die Blicke der Zuschauer nach vorne zur Bühne gerichtet. Das Moderatorenteam Aminata Belli (30) und Riccardo Simonetti (29) spekuliert darüber, wer denn die Gewinnerin oder der Gewinner des Abends wird. Schließlich die Verkündung: Badmómzjay siegt beim MTV Europe Music Award in der Kategorie „Best German Act“. Damit belegt die deutsche Rapperin, deren Debütalbum „Badmomz“ 2021 bis in die Top Ten der Charts kletterte, zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz. Bekannt ist die 20-jährige “Keine Tränen”-Interpretin unter anderem auch dadurch, dass sie als erste Rapperin das deutsche Vogue-Cover zierte.

Vor der Award-Vergabe konnten Fans über ihren Lieblingskandidaten abstimmen. Die MTV EMA‘s-Verleihung fand in diesem Jahr am 13. November in Düsseldorf statt. Der deutsche Act wurde bereits zwei Tage zuvor in der Diskothek Nachresidenz bekannt gegeben. Nominiert waren dafür neben Badmómzjay auch Kontra K, Nina Chuba, Leony und Giant Rooks. Der Berliner Rapper Kontra K („Erfolg ist kein Glück“) sowie die Sängerin und Schauspielerin Nina Chuba („Wildberry Lillet“) waren ebenfalls vor Ort. Sie standen den Fans für Fotos, Selfies und kurze Gespräche zur Verfügung.

Insgesamt wurde das Event in der Nachtresidenz groß aufgezogen. So gab es nicht nur eine anschließende Party mit dem DJ-Duo „Drunken Masters“, auch mehrere Musiker und Influencer waren als Gäste vor Ort. Darunter zum Beispiel Dagi Bee, Eugen Kazakov, Lukas Rieger und Gianni Mae. Auf der Bühne performten unter anderem die US-amerikanische Singer-Songwriterin Gayle und die deutsche Indie-Rock-Band Kaffkiez.

(Autorin: Maria Eckardt, Fotos: Moritz Rothe)