Home

Home

Tomorrowland Around the World, the digital festival, kündigt internationales Line-Up an

Keine Kommentare News

Armin van Buuren | Adriatique | Charlotte de Witte | David Guetta | Dimitri Vegas & Like Mike | Dixon | Lost Frequencies | Martin Garrix | Paul Kalkbrenner | Steve Aoki | Tale of Us | Tiësto | Timmy Trumpet | Robin Schulz und viele mehr

Tomorrowland gibt erste Sneak Preview in die magische Welt ihres zweitägigen, digitalen Musikfestivals, welches mehr als 60 namhafte Elektro-Acts der ganzen Welt auf acht Bühnen vereint

 

15. Juni 2020 – Am Samstag, d. 25. Juli und Sonntag, d. 26 Juli organisiert Tomorrowland zum ersten Mal das Tomorrowland Around the World, the digital festival: ein spektakuläres Entertainment-Erlebnis für Festivalfans jeden Alters und Wohnortes, losgelöst von jeglichen Grenzen – eine Weltpremiere und ein Riesenschritt in die Zukunft der digitalen Musikfestivals. Mit dem Ziel, mehr als 60 namhafte internationale Acts der EDM-Welt mit spektakulären Special Effects und 3D-Technologien zu vereinen, kündigt Tomorrowland nun das Line-Up für das zweitägige Festivalwochenende an. Mit dabei sind KünstlerInnen wie Adam Beyer, Amelie Lens, Armin van Buuren, Charlotte de Witte, David Guetta, Dimitri Vegas & Like Mike, Kölsch, Lost Frequencies, Martin Garrix, Paul Kalkbrenner, Steve Aoki, Tale of Us, Tiësto, Timmy Trumpet und viele mehr. Neben der Ankündigung des kompletten Line-Ups, bietet Tomorrowland nun auch einen ersten Einblick in die neue Tomorrowland Location, welche während der letzten Monate gebaut wurde. Das komplette Line-Up inklusive Bühnen kann auf tomorrowland.com eingesehen werden – weitere Special Guests und Freunde des Tomorrowlands werden zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt. Der Ticketvorverkauf startet am 18. Juni via tomorrowland.com.  

 

Mit einem eklektischen Line-Up von Trance über Hardstyle zu House, Dubstep und Future Bass, wird bei diesem digitalen Festivalerlebnis definitiv jeder Elektro-Fan auf seine Kosten kommen. Tomorrowland Around the World bietet ein vollgepacktes Programm und mit Hilfe der weltbesten Technologien aus 3D Design, Videoproduktion, Gaming und Spezialeffekten, kann man acht verschiedene Festivalbühnen bestaunen. Neben einigen der Bühnen, die eingefleischte Tomorrowland-Fans schon lange kennen, wie die Atmosphere, Core oder Freedom Bühne, wird auch die ikonische Mainstage mit dem Thema „The Reflection of Love – Chapter 1“, sowie drei eigens vom kreativen Team hinter Tomorrowland gemeinsam mit 3D Spezialisten erschaffene Bühnen, enthüllt. Ein kurzer Trailer gibt Festivalfans nun einen ersten Einblick in die Welt, in welche sie an dem Festivalwochenende von Tomorrowland Around the World, the digital festival eintauchen können:

Jede Bühne wird Schauplatz für neusten Musik- und Video Content internationaler Acts und von Feuerwerk und Lasershows, die so typisch für das Tomorrowland sind, begleitet. Die Mainstage – welche das Thema für 2020 „The Reflection of Love – Chapter 1“ verkörpert, wird von den Hochkarätern der Szene wie Afrojack, Alan Walker, Armin van Buuren, David Guetta, Dimitri Vegas & Like Mike, Don Diablo, Kölsch, Lost Frequencies, Martin Garrix, NERVO, Oliver Heldens, Paul Kalkbrenner, Steve Aoki, Sunnery James & Ryan Marciano, Tiësto, Timmy Trumpet und Vintage Culture besucht.

 

Headliner der Atmosphere Bühne sind Techno-Legenden wie Amelie Lens, Dixon, Joyhauser, Reinier Zonneveld, Stephan Bodzin und Tale of Us. Dazu gesellen sich House- und Techno-Tastemakers wie Adriatique, ANNA, Adam Beyer, Cellini, Charlotte de Witte, Joris Voorn und Patrice Baumel, die wiederum auf der mythischen Core Stage performen werden – ein Publikumfavorit und eine der besondersten Bühnen Tomorrowlands.

 

Tomorrowlands ikonische Freedom Stage begrüßt Claptone, Jack Back und Solardo, während Hardstyle Acts wie Coone, Da Tweekaz und Wildstylez die Q-Dance Bühne bespielen werden. Einige der bedeutendsten Acts im Future Bass, Dubstep und Trap – wie Carnage, Eptic, Gryffin, Netsky, NGHTMRE, San Holo und Yellow Claw – weihen die brandneuen Bühnen ein.

 

Dimitri Vegas: “We’ve deliberately been holding out on doing livestreams as we wanted this to be really special. We had the opportunity to see the stage designs of the digital festival and it will be nothing like the world has ever seen. It’s truly an immersive and unique experience and surpasses any expectations someone can have when they hear the term ‘virtual festival’. People are just not ready for what they are about to see. We can’t wait!”

 

Armin van Buuren: “Tomorrowland Around the World is a great opportunity for me to connect with my fans during these lockdown times and I hope that this will help everyone to hold on for a bit longer until we can party together on actual festival grounds again! Very delighted to be part of this ground-breaking event.”

 

Steve Aoki: “Tomorrowland is always a special festival for me so I’m very honoured to be a part of Tomorrowland’s digital festival that will be uniting so many people from around the world in a way that hasn’t been done before. The connection between amazing music, breath-taking 3D design and the latest filming techniques from Hollywood get me extremely excited!”

 

Paul Kalkbrenner: “I’m very honoured to be part of this exciting new project and I’m thrilled to see the outcome, once it airs. Tomorrowland and its crew have always played an integral role throughout the last years and it has become more of a friendship than a pure work relation. Thanks for having me again on the Mainstage.”

 

Amelie Lens: “I am very excited to be playing at the biggest digital festival ever. I’ve heard that hundreds of people are currently working day and night to create a never before seen experience, so I honestly cannot wait for the last weekend of July.”

 

Mit einem PC, Laptop, Smartphone oder Tablet können die Festivalbesucher – ganz ohne spezielle VR Brillen – das komplette Festivalgelände auf interaktiver Weise mit ihren Freunden erkunden. Neben den Live-Performances kann man an Webinars, Spielen oder Workshops teilnehmen, die Themen wie Lifestyle, Food, Fashion und die Tomorrowland Foundation behandeln. Die Vielzahl der Möglichkeiten macht Tomorrowland Around the World ein Tages- bzw. Wochenenderlebnis zwischen 15:00 – 01:00 Uhr CEST. Für Besucher aus Asien und Nord- und Südamerika wird es ‚time-zone-friendly‘ Optionen geben.

 

Die „People of Tomorrow“ sind eingeladen, dieses einzigartige Event zusammen mit ihren Freunden zu feiern: Festival-Outfits anziehen, Zelte im Garten aufschlagen, einen großen Bildschirm organisieren, die Liebsten zum BBQ einladen, den Balkon schmücken oder eine Party im Wohnzimmer mit Musik und einem fantastischen Festival-Erlebnis zu schmeißen – das Wochenende steht ganz im Zeichen der verbindenden Power von Musik. Natürlich alles in einem sicheren und verantwortungsvollen Rahmen, wie es die örtlichen Bestimmungen vorgeben.

 

Tomorrowland Around the World, the digital festival – das Line-Up:

  • Adam Beyer
  • Adriatique
  • Afrojack
  • Alan Walker
  • Amelie Lens
  • Andrew Rayel
  • ANNA
  • Armin van Buuren
  • Bassjackers
  • B Jones
  • Carnage
  • Cat Dealers
  • Cellini
  • Charlotte de Witte
  • Claptone
  • Coone
  • Da Tweekaz
  • David Guetta
  • D-Block & S-te-fan
  • Dimitri Vegas & Like Mike
  • Dixon
  • Don Diablo
  • EDX
  • Eptic
  • Fedde Legrand
  • Gryffin
  • Jack Back
  • Joris Voorn
  • Joyhauser
  • Klingande
  • Kölsch
  • Laidback Luke
  • DJ Licious
  • Lost Frequencies
  • Marlo
  • Martin Garrix
  • Modestep
  • Mr Pig
  • NERVO
  • Netsky
  • NGHTMRE
  • NWYR
  • Oliver Heldens
  • Patrice Baumel
  • Paul Kalkbrenner
  • Ran – D
  • Regard
  • Reinier Zonneveld
  • Robin Schulz
  • San Holo
  • Solardo
  • Stephan Bodzin
  • Steve Aoki
  • Sub Zero Project
  • Sunnery James & Ryan Marciano
  • Tale of Us
  • Tiësto
  • Timmy Trumpet
  • Vini Vici
  • Vintage Culture
  • Wildstylez
  • Yellow Claw
  • Yves Deruyter
  • Yves V

Das komplette Line-Up inklusive Bühnen kann auf tomorrowland.com eingesehen warden. Einige Special Performances folgen in Kürze. 

Schlagwörter: